TANZ THEATER

ARCHE NOAH ESSEN

Sonntag, 25.09.2016, 13:00-14:00 Uhr
Kennedyplatz und Salzmarkt, 45127 Essen
Arche Noah Essen Stadtfest 2016

13 – 14 Uhr Stunde der Träume & Phantasie

 

Tanztheater »Bis zum Mond und zurück« für Kinder

 

bis-zum-mond1

 

Auftritt von Essener Kindern aus dem Tanzworkshop der EntrePasos Dance Company

 

IMG_3393

 

»El Cubanisimo Flow« mit Alexeider Abad Gonzalez (Sänger, Tänzer und Kuba Songwriter), der die melodiöse Musik mit Poesie-Texten verbindet. Seine kubanische Musik ist ein Mix aus Pop, Jazz, Reggaeton und HipHop. Seine life Show voller Leidenschaft erzeugt eine lebendige Atmosphäre mit latin Flair und unendlichem Lust zu tanzen. Er wird begleitet von den Percussionisten Roberto „Paste“ Herrador aus El Salvador und Felipe Renjifo aus Venezuela. 

 

img_6428

 

 

LEERE_FÜLLE

Leere_Fülle ist ein urban social arts project von vier.D

Teilnahme an dem Theaterfestival Favoriten 16

30.09.2016 um 19.00 Uhr

Ort: Fassade der Richardstr. 16/18, 44137 Dortmund / STRASSENTHEATER

40 Minuten
Eintritt frei

 

Kunstparcours im Kreativquartier City Nord.Essen

26.11.2016 um 17.00 Uhr

Startpunkt: Café Konsumreform,Viferhoferstr. 31 45 127 Essen

 

Im Herbst 2016 startet im Dortmunder Unionviertel das urban social art project Leere_Fülle. Es verbindet Künstler*innen und Bewohner*innen von Quartieren in Hamm, Essen und Dortmund und zugleich die Sparten Musik, Tanz, Medienkunst, Fotografie, Literatur. Alles dreht sich um die Paradoxien von Leerstand und Überfülle in den Städten. Denn städtische Leerräume in Ballungszentren sind zu einer Realität geworden. Auch (und gerade) dort, wo Strukturwandel greift, leeren und füllen sich Räume immer wieder: an einem Tag noch ein temporärer Kunstsalon, am nächsten ein Handyshop, am übernächsten eine Pizzeria. Und zwischen allem vernetzen die sozialen Medien, in denen sich Menschen ganz nahekommen können, ohne je einen physischen Raum zur selben Zeit zu betreten.

Leere_Fülle erkundet dieses Phänomen interdisziplinär. In ihren jeweiligen Quartieren werden die Akteur*innen und Performer*innen Leerstände, stark frequentierte Orte und durch den Wandel neu definierte Räume erkunden. Im Rahmen von FAVORITEN 2016 werden erste Entwürfe an und in der Fassade des Wohnprojekts Richardstraße 16/18 präsentiert. Die Veranstaltungen, Parcours und Ausstellungen finden vom 22. Oktober bis 10. Dezember im Unionviertel Dortmund, der Innenstadt Hamm und der City-Nord Essen statt.

 

Ein urban social arts project von vier.D gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, dem Kulturbüro Dortmund, dem Fonds Soziokultur und der LAG Soziokultur NRW

in Kooperation mit der Etage UZWEI im Dortmunder U, der LAG Tanz NRW, der LAG Kunst und Medien NRW, der LAG Literatur NRW, den Urbanisten e.V., dem Westfalenkolleg Dortmund, dem KoBi Dortmund, dem Kiosk Adlerstraße Dortmund und „Kunst im Quartier“ Hamm

 

Der Wolf und der Mond

Tanztheater mit Musik für Kinder ab 4 Jahren

Nächste Vorstellung

02.10.2016 um 13 Uhr

Theater im Depot

Immemannstr. 29, 44 147 Dortmund

Kartenbestellung: info@theaterimdepot.de, 0231 9822336

 

27.11.2016 um 11.00 Uhr

01.12.2016 um 11.00 Uhr / ausverkauft

Tanzatelier Kunsthaus Essen

Rübezahlstr. 33, 45 134 Essen

Kartenbestellung: info@entrepasos.com, 01573 9411536

2016_LAYOUT_FLYER_WOLF__v6_web1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In einer Bearbeitung der EntrePasos Dance Company und Weltenentdecker

 

Ein poetisch, bezauberndes Tanztheater mit Musik für KINDER ab 4 Jahren über das Überwinden von Ängsten und das Erkennen, dass das Glück meist näher ist, als man denkt…
Mit Tanz, Musik, Gesang und Sprache wird eine Geschichte eines einsames Wolfes erzählt, der sich schämt, weil er nicht singen kann. Im Traum erscheint ihm eine wunserschöne Wölfin. Voller Sehnsucht begibt sich der Wolf auf die Suche nach der Wölfin, die er beim Mond vermutet. Eine abenteuerliche Reise beginnt…

Choreographie und Tanz:
Alexeider Abad Gonzalez,
Pavlina Cerna
Musik, Schauspiel, Gesang:
Nadja Karasjew
Musik, Violoncello: Tobias Sykora

Night move

Ein experimenteller Tanzabend mit 18 internationalen Künstlern,  wo die menschliche Instinkte und die Verwundbarkeit der Anpassung untersucht werden.

 

04.06.2016 um 20 Uhr

Tanzatelier Kunsthaus Essen

Rübezahlstr. 33

45 134 Essen

 

Eintritt: 10€/ erm. 7€
Kartenvorbestellung: 015739411536

 

night_move__plakat_web

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Projekt wurde mit einem Zuschuss der Bezirksvertretung II der Stadt Essen gefördert.

 

Catch the Rhythm

Ein Tanzprojekt mit Kindern der 3. Klasse der Schule an der Heinickestraße.

Catch_the_Rhythm_web Catch_the_Rhythm__web2

 

Die Choreographen haben das natürliche Bewusstsein für individuellen Rhythmus untersucht. Rhythmus als ein Grundprinzip des Lebens, des Tanzes und untrennbarer Teil der körperlichen Funktionen.

Ein Kooperationsprojekt
EntrePasos Dance Company, Kunsthaus Essen und städt. Grundschule an der Heinickestraße

Vorstellungen
16.06.2016 um 10.30 Uhr
23.06.2016 um 17 Uhr
ChorForum, Fischerstraße 2-4, 45 128 Essen

www.kunsthaus-essen.de
www.heinicke-schule.de

Künstlerische Leitung und Choreographie: Pavlina Cerna, Alexeider Abad Gonzalez
Projektassistenz: Marjorie Delgado

Das Projekt “Catch the rhythm” wurde von Chancetanz, einem Projekt des Bundesverband Tanz in Schulen e.V. im Rahmen des Programms Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung des BMBF gefördert.

Der Wolf und der Mond

P1320603

Eine Liebesgeschichte für alle ab 4

in Zusammenarbeit mit Weltenentdecker / www.weltenentdecker.com

 

Choreographie und Tanz: Alexeider Abad Gonzalez, Pavlina Cerna

Musik, Schauspiel, Gesang: Nadja Karasjew

Musik, Violoncello: Tobias Sykora

 

Die abenteuerliche Reise des Wolfs zum Mond ist eine Märchengeschichte, die eine Fülle von Möglichkeiten szenischer, musikalischer und tänzerischer Interpretation bietet. Sie können sich auf viele Reiseerlebnisse mit Spannung, Freude und befreiendem Lachen freuen.

 

Premiere

26.09.2015 um 16.00 Uhr

ChorForum Essen

Fischerstrasse 2-4

45 128 Essen

info@chorforum-essen.de

 

Eintritt: 10 EUR, Erm. 7,00 EUR

Kartenvorbestellung:

info@entrepasos.de

01573-9411536

 

Nächste Vorstellungen:

25.10.2015

14.11. 2015

Kunsthaus Essen

Rübezahlstr.33

45 133 Essen

www.kunsthaus-essen.de

 

Mit freundlicher Unterstützung des Kulturbüros der Stadt Essen.

Unbekannte Orte

UNBEKANNTE_ORTE___v4_DEFINITIV_-_web

 

Ein Kooperationsprojekt der Entre Pasos Dance Company, Kunsthaus Essen und städt. Grundschule an der Heinickestraße


Tanzaufführung mit Kindern der 4. Klasse der Schule an der Heinickestraße
Premiere
24.06.2015 um 17.00 Uhr
ChorForum, Fischerstraße 2-4, 45 128 Essen

Tanz: 
Leonit, Jenny, Maja, Ayushma, Marlene, Hiba, Mansoor, Amrei, Emir, Lilly, Ali, Sena, Marie, Agapi, Yassin

„Wir reisen mit den Wolken und sammeln viele Tanzerfahrungen. In unserer Choreographie möchten wir zeigen, wie unterschiedlich die Menschen auf der Welt tanzen können.“

www.kunsthaus-essen.de
www.heinicke-schule.de

Künstlerische Leitung und Choreographie: Pavlina Cerna, Alexeider Abad Gonzalez
Projektassistenz: Marjorie Delgado

 
Das Projekt “Unbekannte Orte” wurde von Chancetanz, einem Projekt des Bundesverband Tanz in Schulen e.V. im Rahmen des Programms Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung des BMBF gefördert.
 
 
Das Projekt bietet sozial benachteiligten Kindern im Grundschulalter – 8 bis 10 Jahre die große Chance, in der Begegnung mit der Kunst sich selbst zu erkennen und auszuprobieren. Die Kinder Stammen aus vielen verschiedenen Ländern, sprechen verschiedene Sprachen und gehören unterschiedlichen Religionsgemeinschaften an. Im Mittelpunkt des Projektes steht der zeitgenössicher Tanz und das Tanztheater – eine Kunstform, die in der Erfindung und Nachahmung von Bewegung jedem Kind zugänglich ist. 
 
Die Grundschule an der Heinickestrasse:

Das Projekt bietet tanzinteressierten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, kostenfrei, kontinuierlich und diszipliniert mit Tanzprofis zusammenzuarbeiten, dabei ihren eigenen Tanzstil zu erfinden und in der Gruppe mit anderen zu agieren. Außerdem eröffnet das Projekt den teilnehmenden Kindern, sich mit professionellen Tanzdarbietungen auseinanderzusetzen und sich für die Kunstform TANZ zu begeistern!”

Kunsthaus Essen

Das Kunsthaus Essen bildet eine innovative Verbindung von Atelierhaus und Kunstverein. Hier wird gleichermaßen Kunst geschaffen, ausgestellt und vermittelt. Mit seinem international ausgerichteten Ausstellungsprogramm werden exemplarische Positionen zeitgenössischer Kunst vorgestellt und gesselschaftlich relevante Themen reflektiert. Begleitend finden Künstlergespräche, Workshops sowie zeitgenössische Musik-und Tanzproduktionen statt.